Hurra – endlich Sommerferien

Bildquelle: Pexels auf Pixabay

| Zeit für ein Reset?! Wieder geht ein Schuljahr zu Ende, das alle vor besondere Herausforderungen gestellt hat. Der 2. Lockdown und die monatelange Hängepartie der Pandemie an den Schulen haben wieder deutlich gemacht, dass der Stellenwert der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen nicht als primär angesehen wurde. Leider ist die Priorisierung rein auf die Bereiche der „Wertschöpfungskette“ viel zu kurz gedacht und die Langzeitfolgen der Generation Z (Zukunft?) werden sich erst später nachhaltig zeigen.

Gerade in unserem Bereich des Sports und der Bewegung zeigen sich schon jetzt gravierende Folgen, die durch Studien belegt werden können. Umso mehr waren viele von unseren Mitgliedern auch diesmal aktiv unterwegs, um ihre Schülerinnen und Schüler abzuholen und durch kreative Ideen den Bewegungsmangel in der Pandemie ein wenig aufzufangen. Auf unserer Homepage haben wir dort besondere Beispiele hinterlegt, die auch zur Nachahmung anregen sollen. Viele der dort entstanden Beispiele lassen sich auch im „normalen“ Schulsportalltag einsetzen.

Erneut zeigte sich in der Pandemie das Problem der strukturellen Verantwortungslosigkeit, welche die Kollegien und Schulleitungen oft allein ließen und somit einen „Flickenteppich“ an sehr individuellen Lösungen an den Schulen erzeugt haben. An dieser Stelle haben wir als Sportlehrerverband für euch versucht, mit dem Sammeln von aktuellen Rechtsverordnungen und Aspekten für den Schulsport, eine mögliche Orientierung zu geben.

Nun sind sie aber da, die rettenden Sommerferien. Für alle wird es hoffentlich eine kurze Zeit der Atempause, der Besinnung und Erholung. Denn eins ist klar, dass neue Schuljahr kommt und wird uns ganz bestimmt wieder vor neue Herausforderungen stellen. Wir freuen uns jedoch darauf, mit euch gemeinsam diese anzugehen und weiterhin als kompetenter Ansprechpartner für die Entwicklung des Schulsports aus der Praxis für die Praxis die nötigen Schritte zu initiieren. Ein erster Höhepunkt dafür wird unser 18. Sächsischer Sportlehrertag am 23./24. September 2021 auf dem Rabenberg sein. Weitere Veranstaltungen, wie die Regionalen Sportlehrerkonferenzen (November 2021 und März 2022) mit der Unfallkasse Sachsen sind in Planung. Unser wichtigstes Feld bleibt der stete Kampf für die Sache des Schulsports, denn wir alles wissen, „nur Schulsport bewegt alle“. Dafür brauchen wir euch und eure tatkräftige Unterstützung! Bringt euch ein und stärkt mit eurer Mitgliedschaft und der Überzeugungsarbeit bei anderen Kolleginnen und Kollegen unserer Stellung im Bildungs- und Sportbereich in Sachsen – denn nur gemeinsam sind wir stark!

Schreibe einen Kommentar