Sportlehrerverband trifft Landespolitik

| Das die Expertise des Sportlehrerverbandes Sachsen mit seinem Sachverstand, aus der Praxis abgeleitet, für die Belange des Schulsports gefragt ist, zeigt sich an verschiedenen Treffen in den letzten Wochen.

So trafen sich der Vorstand des Sportlehrerverbandes mit Vertretern des Landessportbundes am 3. November 2022, um gemeinsame Strategien für ein zukünftig besseres und koordiniertes Vorgehen für die Belange von Bewegung und Sport in Sachsen zu besprechen. Einige Interessante Ideen sind daraus entstanden…

Am 8.11.2022 trafen sich der Vorstand des Sportlehrerverbandes Sachsen auf Einladung mit der sportpolitischen Sprecherin der Fraktion „Die Linke“ im SLT, Frau Marika Tändler-Walenta, um Hintergrundinformationen zu Aspekten des Schulsports im Kontext der derzeitigen Verhandlungen zum Doppelhaushalt zu besprechen.

Der Präsident (Peter Pattke) und Vizepräsident (Paul Döring) des Sportlehrerverbandes konnten am 14.11.2022 in der Runde der Sportreferenten des LaSuB und SMK mit dem zuständigen Referatsleiter des SMK, Herrn Ralf Eckert, in einem konstruktiven Austausch verschiedene Problemlagen erörtern. So wurden u.a. Widersprüchlichkeiten in Verwaltungsvorschriften, Lehrplänen und daraus abgeleiteten Rechtsfolgen, auch in der Zertifikatsfrage, aus der Sichtweise der Kolleginnen und Kollegen der Schulsportpraxis durch den Sportlehrerverband thematisiert. Wieder einmal ist dabei aber deutlich geworden, dass eine Abänderung durch politische und rechtliche „Verantwortungsdiffusion“ behindert wird. Wir haben jedoch vereinbart, dazu im Gespräch zu bleiben…

Wir bleiben dran, bleibt ihr bewegt. Euer Sportlehrerverband

Schreibe einen Kommentar